Vorwort Frühlings-Newsletter JuAr Basel 01/2019

Sehr geehrte Leserinnen und Leser Liebe Freundinnen und Freunde von JuAr Basel JuAr Basel im Frühling eines Verhandlungsjahrs – da spürt man immer eine gewisse Unruhe im Haus. Schliesslich entscheidet die offizielle Stadt Basel alle vier Jahr darüber, wie hoch die staatliche Finanzierung für unsere Organisation für die nächsten 48 Monate ausfallen wird. Das ist eine lange Zeit. Eine Zeit, in der eine Organisation wachsen oder verblühen kann. Seit letztes Jahr haben sich der Stab und der Vorstand von JuAr Basel auf diese Verhandlungen vorbereitet, eine mächtige Menge an Unterlagen wurde angefertigt – und allein die Erstellung der heutzutage notwendigen hochkomplexen Kostenträgerrechungen habe

Jugendzentrum Eglisee: Der zweite Pavillon steht nun stolz neben dem Mutterhaus

Letztes Jahr bekam JuAr Basel ein grossartiges Geschenk. Die Macherinnen und Macher des Kunstprojekts «Es war einmal beim Kunstmuseum» haben uns nach der Finissage ihren nagelneuen, von der Architektin Martina Kausch gebauten, Pavillon geschenkt, als Erweiterung des Jugendzentrums Eglisee. Nun steht er stolz auf dem Gelände. Schneller Vorstandsentscheid Allerdings musste JuAr Basel trotzdem einige Kosten für den Aufbau des Gebäudes übernehmen. Ein schneller Vorstandsentscheid sowie grosszügige Zuwendungen von Stiftungen machten es möglich, dass der neue Pavillon, kurz nach Beendigung der Ausstellung, auf dem Gelände des Jugendzentrums Eglisee aufgebaut werden konnte. Dazu haben die jungen Nu

Das Erfolgsprojekt «Ich bin mehr» geht in die nächste Phase

Über das «Knigge-Projekt» von JuAr Basel wurde damals, im Jahr 2012, während seiner ersten Durchführung im Jugendzentrum Dreirosen, von Niels Waibel ein grossartiger Dokumentarfilm gedreht, der sehr viel Aufmerksamkeit generierte. Danach tourte das Projekt durch viele Jugendhäuser der Schweiz. Nun geht «Ich bin mehr» in eine nächste Phase. Diese wurde im Rahmen einer «Messe Party» eingeläutet – im Kleinbasler Kopf der Dreirosenbrücke, am 29. März dieses Jahres. «Über den Umgang mit Menschen» Die Jugendarbeiterin Waltraud «Waldi» Waibel hat das Projekt «Ich bin mehr – mach mehr aus Dir» 2012 angerissen und konzipiert. Dies, nachdem sie sich an einem Nachmittag im Jugendzentrum Dreirosen über

Badhuesli – Jugend und Kultur: Basels neue Lesebühne, ein Filmbeitrag

Basels neue Lesebühne «Bingo Club» feierte im März 2019 im Badhuesli Premiere! Gemeinsam mit dem amtierenden Poetry Slam Schweizermeister Kilian Ziegler füllte die junge Crew die Bühne mit einer glitzernden Vielfalt: mit Wörtern, Witz, Lyrik, Musik und Konfetti! Telebasel hat dazu einen Filmbeitrag mit Impressionen gemacht, den wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten wollen. Die nächste Lesebühne wird übrigens am 15. April 2019 um 20 Uhr stattfinden.

Arbeitsintegration im Brückenkopf: Ein komplexes Aufgabenfeld

Abschied von Nicole Cissé Nach zehn Jahren verlässt uns Nicole Cissé, was wir sehr bedauern. In der Freizeithalle und im RiBibistro war sie während der letzten zehn Jahre für die jungen Erwachsenen verantwortlich, die dort in einem Arbeitsintegrationsprogramm stehen. Sie hatte es dabei mit einer komplexen Aufgabe zu tun, die hohe Professionalität, starke Vernetzung und eine Menge Fingerspitzengefühl fordert. Künftig wird sie beim RAV Liestal als Entwicklungsberaterin wirken. Wir werden sie vermissen – und wünschen ihr alles Gute. Von jungen Menschen, die sich nur schwer in den Arbeitsmarkt integrieren können, weiss Nicole Cissé viel zu berichten. Wer ihr dabei zuhört, realisiert schnell, das

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

JuAr Basel

Theodorskirchplatz 7

CH-4058 Basel

T +41 61 683 72 20

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9 - 12h und 14 - 17h