Themen-Monat «Social Media» im Badhuesli

 

 

Aufgrund des grossen Interesses und Bedürfnisses der Jugendlichen aus dem Offenen Treff hat das Badhuesli – Jugend & Kultur einen Themenmonat zu „Social Media“ lanciert. 

 

Stetig wachsende Beliebtheit

 

YouTubing: Ein Phänomen, welches sich vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen  stetig wachsender Beliebtheit erfreut. YouTube ist ein Videoportal, das den Benutzenden ermöglicht, kostenlos Videoclips (beispielsweise Film- und Fernsehausschnitte, Musikvideos, Trailer sowie selbstgedrehte Filme) anzusehen, zu bewerten, zu kommentieren und selber hochzuladen.

 

Die zwei Youtuber Lionel Battegay (Links) und Flavio Stucki (Rechts) während dem Event im Badhuesli – Jugend & Kultur.

 

 

«Ask Switzerland»

 

Aufgrund des grossen Interesses und Bedürfnisses der Jugendlichen aus dem Offenen Treff hat das Badhuesli – Jugend & Kultur einen Themenmonat zum Thema Social Media lanciert. In Kooperation mit der Medien- und Theaterfalle Basel wurde unter anderem der Workshop «Open/Private» angeboten, bei dem die Besucher/-Innen – mit Hilfe einer app-gesteuerten Schnitzeljagd – spielerisch auf Chancen und Risiken rund ums Internet sensibilisiert wurden. Das Highlight dieses Themenmonats war aber zweifelsohne der «YouTubing-Event» mit Flavio Stucki und dessen Kollege Lionel Battegay, auch bekannt als «Ask Switzerland».

Die zwei jungen Basler YouTuber sind längst keine unbeschriebenen Blätter mehr und geniessen durch ihre Videos nationalen Bekanntheitsstatus.

 

 

Gezielter Einblick

 

Die Besucher/-Innen konnten am Event vom 12. April 2018 im Badhuesli einen gezielten Einblick in die facettenreiche Welt des YouTubings gewinnen: Lionel und Flavio demonstrierten ihre eigenen Videos, beantworteten direkt die zahlreichen Fragen der ausgesprochen interessierten Jugendlichen, zeigten Chancen und Risiken auf, zudem vermittelten sie allerlei Tipps und Tricks. Der Nachmittag wurde durch einen Livestream auf dem Instagram Account des Badhueslis übertragen und konnte so von zu Hause aus mitverfolgt werden.

 

Während dem Event wurde die Bar von Yunus (Rechts) und Ali Deniz (Links) geleitet.

 

 

Unter dem Besuchenden gab es einige  «Nachwuchs-YouTuber», die ihren Vorbildern nacheifern und nun ihre  eigenen Kanäle betreiben.

 

Statement von MTiWi“:

„Es war sehr interessant, aufschlussreich und lustig. Ich fand es cool, dass wir nur wenige waren und es dadurch fast noch persönlicher gegenüber den „SwissTubers“ sein konnte.“ Folgt mir auf Instagram: @MTiWiOffical, YouTube: MTiWi oder auf Twitter: @RealMTiWi“.

 

Statement von „AngiSwizz“:
„Es war ein tolles und lustiges Erlebnis „Ask Switzerland“, Flavio Stucki und „SavagePrankster27“ zu treffen.  Ihr findet meinen YouTube Kanal unter @Angi Swiss oder auf Instagram: @AngiSwizz“.

 

Links an der Kamera: MTiWi Rechts: Angi_Swizz

 

 

Der  Event hat sich durch den Jugendjob  „Bardienst“ auch für  zwei regelmässige Jugi-Besucher bezahlt gemacht, welche die Bar geleitet haben, ein feines Menu zusammenstellten  und so ihr Sackgeld in Form eines Guthabens auf dem „Jugi-Konto“ aufstocken konnten.